Ibbenbüren-Tecklenburg-Tour (34,3 km)

Joachim on 1.9.2016

Der Aasee im Osten der Stadt Ibbenbüren im Tecklenburger Land entstand in den 1970er Jahren im Zuge des Autobahnausbaus der Autobahn 30 als Hochwasserrückhaltebecken und Naherholungsgebiet. Das Befahren mit Segel- und Tretbooten ist möglich, mit Motorbooten nur mit Ausnahmegenehmigung oder im Notfall zu Lebensrettungsmaßnahmen.

20151004_165601.jpg20151004_165715.jpg20151004_165825.jpg20151004_171931.jpg20151004_172045.jpg20151004_172307.jpg20160813_150319.jpg20160813_150339.jpg20160813_152211.jpg20160813_155056.jpg20160813_155117.jpg20160813_155134.jpg20160813_161353.jpg20160813_162837.jpg

Der Aasee im Osten der Stadt Ibbenbüren im Tecklenburger Land entstand in den 1970er Jahren im Zuge des Autobahnausbaus der Autobahn 30 als Hochwasserrückhaltebecken und Naherholungsgebiet. Das Befahren mit Segel- und Tretbooten ist möglich, mit Motorbooten nur mit Ausnahmegenehmigung oder im Notfall zu Lebensrettungsmaßnahmen. Auszug:  Wikipedia Tecklenburg (ostwestfälisch Tiäkenbuorch) ist eine Stadt in Nordrhein-Westfalen mit etwa 9600 Einwohnern. Sie liegt südwestlich von Osnabrück am Teutoburger Wald. Sehenswert ist der frühneuzeitliche Stadtkern mit vielen Fachwerkhäusern. Auszug: Wikipedia


Strecke als GPX zum Download

Links:

Zurück